Kardinal-von-Galen-Kreis e.V. 



Druckfassung

In kritischer Treue zur Kirche

Der KvGK bei Benedikt XVI.

Die Osterakademie 2010 war dem Nachdenken über die bleibende Bedeutung des Petrusamtes gewidmet. Eine besondere Freude für den KvGK war es, dem Hl. Vater den ihm gewidmeten Berichtband persönlich überreichen zu dürfen.

Der Kardinal-von-Galen-Kreis e.V. blickt im Sommer 2010 auf sein 15jähriges Bestehen zurück. Schon die erste Tagung, mit der sich der junge Initiativkreis der diözesanen Öffentlichkeit vorstellte, ließ erkennen, wie die Sorge um die Situation der Kirche in Deutschland ebenso seine Einstellung prägen wie der Wille, in Vertrauen auf das Wort Jesu einen neuen Aufbruch zu wagen: "Kirche vor dem Ende? - Die Antwort missionarischer Christen".

Die Ausrichtung des KvGK

Im Oktober 1995 bezog der neugegründete Verein dann in einer Anzeigenkampagne klar öffentliche Position: Für das II. Vatikanische Konzil, die nachfolgenden Bischofssynoden und das päpstliche Lehramt, gegen das sogenannte "Kirchenvolksbegehren" und ähnliche Versuche, an die Stelle der Beschlüsse des II. Vatikanums einen nebulösen "Geist des Konzils" zu setzen und damit "ein anderes Fundament zu legen als das, das gelegt ist: Jesus Christus" (1 Kor 3, 11).

Der Name "Kardinal-von-Galen-Kreis", den unser Verein seit dem Jahr 2006 trägt, ist uns Ansporn und Verpflichtung, dem großen Münsteraner Bischof nachzueifern. Auch wir wollen uns weder durch Lob noch durch Tadel, weder durch Schmeichelei noch durch Menschenfurcht davon abbringen lassen, die "Lehre der Katholischen Kirche nach den Weisungen des kirchlichen Lehramtes" zu verbreiten und zu verteidigen, wie es in unserer Satzung steht: "sei es gelegen oder ungelegen" (2Tim 4,2).

Klare Leitsätze

Ausdruck dieser Ausrichtung ist unsere Mitgliedschaft in der Dachorganisation der "Arbeitsgemeinschaft katholischer Laien und Priester", die für "die Lehre der katholischen Kirche nach der Weisung des Nachfolgers des hl. Petrus und der Bischöfe, die mit ihm in Gemeinschaft stehen", eintreten.
Sie findet sich auch in den 12 Grundsätzen, zu denen sich der Kardinal-von-Galen-Kreis gerade angesichts immer wieder geäußerter Kritik bekennt. Denn will man uns wirklich widersprechen, dass z.B. gerade in der heutigen Zeit eine "verantwortungsbewußte Verwendung der Kirchensteuergelder" oder "die würdige Feier der Liturgie nach den geltenden kirchlichen Bestimmungen" in besonderer Weise eingefordert und von den zuständigen Autoritäten der Kirche verlangt werden muss?

Treue zum Ortsbischof

Trotzdem gehört es zur Konzeption des KvGK, "loyal zum Ortsbischof (zu) stehen". Loyalität heißt ja nicht, einfach alles kritiklos hinzunehmen. Can 212 CIC sagt in § 3, daß die Laien "bisweilen sogar die Pflicht" haben, "ihre Meinung in dem, was das Wohl der Kirche angeht, den geistlichen Herren mitzuteilen..." Wann wäre diese Pflicht angemessener wahrgenommen, wenn nicht dann, wenn Laien aus ihrer besonderen Stellung heraus den Eindruck gewinnen, daß die Kirche aufgrund bestimmter Maßnahmen Schaden nimmt? Sollten sie mit ihren berechtigten Sorgen nicht gehört werden, dann trifft sie wenigstens nicht die Verantwortung, sich nicht rechtzeitig genug zu Wort gemeldet zu haben.

Regelmäßige Veranstaltungsangebote des KvGK

Alle, die unsere Arbeit kennen lernen wollen, sind herzlich eingeladen, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen. Wir bieten schwerpunktmäßig an:

  • Vorträge in der Regel in Form von Nachmittagsveranstaltungen mit eingeladenen Referenten zu unterschiedlichen Themen. An solchen Tagen beginnt die Tagung meist mit einer Andacht oder Vesper. Der anschließende Vortrag mit Aussprache dauert dann zwischen 1 bis 2 Stunden.
  • Die jährlichen Osterakademien in Kevelaer. Sie finden immer von Mittwoch bis Samstag der Woche nach Ostern statt und sind in der konzentrierten Darbietung inhaltsreicher. Sie greifen Themen auf, die ein vertieftes Verständnis des kirchlichen und gesellschaftlichen Geschehens unserer Zeit ermöglichen und einen Beitrag zum missionarischen Auftrag der Kirche leisten können. Diese Akademien werden jeweils in einem Berichtband dokumentiert, der beim KvGK angefordert werden kann.

Auf unserem Weg begleiten uns die Patrone, denen wir unsere Arbeit anvertraut haben, die Seligen Niels Stensen (1638-1686) und Clemens August Kardinal Graf von Galen (1878-1946). Mit dem Seligen John Henry Kardinal Newman wollen wir in den Stürmen dieser Zeit das Morgenrot des neuen Tages erblicken, welcher Christus ist, der die Welt zur Vollendung führt.

O Gott, die Zeit ist voller Bedrängnis. Christus wird von vielen als Gott nicht mehr erkannt. Und doch - nie schritt Christus mächtiger durch die Zeit, nie war sein Kommen deutlicher, nie seine Nähe spürbarer, nie sein Dienst köstlicher als jetzt. Darum wollen wir in diesen Augenblicken des Ewigen, zwischen den Stürmen in der Zeit zu Dir beten: "O Gott, Geist Gottes, Heiliger Geist! Du kannst das Dunkel erleuchten. Du kannst es allein."

  

Kardinal-von-Galen-Kreis e.V. 2014
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer (steuerlich absetzbaren) Spende!